14.03.2015

Hallo hier ist wieder mal euer Balou, Vieles hat sich ereignet was ich euch gerne berichten möchte. Seker hat sich immer besser eingelebt und hat jetzt auch keine Berührungsängste mehr mit anderen Hunden im Gegenteil manchmal ist sie so frech und rennt einfach vor mir her auf die Hunde zu. Zwar ist sie noch unsicher was sie dann machen soll und stellt auch noch ab und zu den Kamm aber sie ist nicht mehr aggresiv, allerdings wenn ihr einer blöd kommt und meint er müsste sie bedrängen dann zeigt sie schon mal ihre Zähne beruhigt sich aber schnell wieder wenn Mama sie ruft. Beim Gassigang hat sie einen neuen Namen bekommen "Träumeline" oder "Schnecke" weil sie so langsam ist und überall die PI Mails abschnüffeln muss. Mama ruft sie nicht mehr sondern wir gehen einfach weiter, alles fressen kann sie ja nicht mehr weil sie so ein rotes Ding aufhat, Mama sagt das es für sie besser ist damit sie nicht alles frisst denn es gibt ja auch böse Menschen die Giftköter oder sonstiges einfach wegwerfen und der Mülleimer schluckt alles was sie findet. Mäuse schluckt sie ganz und kotzt sie dann wieder auf der Terrasse aus - na Mahlzeit.  Ich bin immer in Mamas Nähe - meistens vorneweg damit Mama sieht was ich mache und da ich so ein komisches Halsband anhabe was Töne machen kann braucht auch Mama keine Angst mehr zu haben das ich Wild nachjage selbst bei meinen Feinden den Katzen wirkt das. Wir beide haben Mamas Schlafzimmer erobert - naja ich war da schon lange drinnen - und da ich immer gerne ganz nah bei Mama bin darf ich auf einer separaten Decke auch bei Mama schlafen. Ganz eng drück ich mich an sie wenn es ihr nicht gut geht und tröste sie ich muss doch auf sie aufpassen. Neulich war Mama im Krankenhaus - das fanden wir nicht so toll - und wir waren auf Maxis Hundefarm in Pflege. Das war zwar ganz toll dort weil noch viele Hunde da waren aber wir haben Mama ganz dolle vermisst. Als sie uns wieder geholt hat haben wir uns so toll gefreut, Seker hat sich gekugelt und eingerollt wie ein Igel und dann ist sie vor lauter Freude hin- und her gerannt, war schon ein goldiges Bild. So für heute mal Schluss wir wollen jetzt unser Töpfchen (Frischkäse) haben.



23.06.2015


Hallo hier ist euer Balou - viel neues gibt es nicht zu berichten nur das Seker jetzt zwei Mal die Woche zur Massage geht - hihi die Schissbüx hat sich angestellt hat Mama mir erzählt denn ich durfte nicht mit - versteh ich zwar nicht ganz aber naja was solls bleib ich im Auto. Nur die Schissbüx kübelt jedesmal wieder ins Auto obwohl sie doch jetzt gar nicht mehr so große Angst vorm Auto hat. Mama hat schon alles ausprobiert selbst eine Box wollten wir reinstellen aber Seker hat die Box gesehen und war verschwunden als Mama sie suchte lag sie zitternd in ihrem Körbchen - also Flugbox wieder weg und Seker wieder beruhigt. Bei der Massage will sie sich noch nicht richtig entspannen aber wenn Mama dabei ganz ruhig mit ihr spricht dann entspannt sie immer mehr.  Seker besteht aus 2 Hunden - vorne ist sie total locker aber ab der Mitte ist sie total verpannt. Aber wir bekommen das auch hin, nach der Massage hatte sie etwas Muskelkater aber heute ist sie geflitzt wie eine andere Seker. Die Massage scheint zu wirken. So jetzt gehen Mama und ich ins Bett - Gute Nacht und Tschüs bis zum nächsten Mal

Hurra es gibt neue Bilder von mir !!!!!

 

Sabine hat mich gelobt, ich kümmere mich jetzt um einen 3 Wochen alten Welpen damit die Mama mal etwas Ruhe hat, zugegeben manchmal bin ich noch recht grob aber ich will ihm ja nicht weh tun, seine Mama kommt dann auch immer gleich angelaufen, das braucht sie nicht ich will doch nur spielen und mit so einem kleinen Bruder kann man ganz toll spielen. Sabine hat auch gesagt das ich schlau bin und das ich Gärtner werden möchte, denn buddeln tue ich für mein Leben gerne. Also Mama wenn du deinen Garten umgegraben haben willst lass mich das machen ich kann das schon. Sabine will öfters mal mit mir schimpfen aber dann schaut sie in meine Augen und kann nicht mehr, ich sollte doch vieleicht einen anderen Namen bekommen, Casanova etwa. Die Frauen werden bei mir alle schwach und machen lauter Spässe mit mirIch freue mich schon auf meine Mama im September darf ich endlich nach Deutschland.n

 

Gestern - 3.7 - hat meine Mama mit Bine telefoniert, mir geht es sehr gut. Ich behaupte mich ganz gut gegenüber den anderen Hunden, mein Baby (ist fast genauso groß wie ich) schleppe ich immer noch durch die Gegend und kann nicht verstehen das ihm das nicht gefällt. Naja, dann gehe ich wieder meiner Arbeit als Gärtner nach auch wenn Bine das nicht so gut findet, meine Mama kann mir das ja dann abgewöhnen. Bine möchte manchmal schimpfen mit mir und wenn ich das merke bin ich ganz lieb und lächle sie an dann kann sie nicht mehr schimpfen. Naja vieleicht sollte ich wirklich Casanova heisen.

 

Heute 5.7 - heute ist Kastrationstag bei Bine und ich bin neugirig was der Doc macht und um dabei zusein habe ich mich dazugeschlichen, aber was macht mein Kumpel der liegt ganz ruhig da und will nicht mit mir spielen. Ich muss mal dem Doc seine Tasche untersuchen, könnte ja sein das da was drin ist was ich gebrauchen kann.

 

Heute 17.07.

 

Ich habe im moment sehr viel zu tun. Ich spiele immer mit Mama Kismet, der ich auch ab und an an die Milchbar gehe und ihrem Baby. Heute habe ich noch ein neues Baby dazubekommen und nun habe ich stress, ich muss auf das arme Waisenkind aufpassen.

 

Hallo Leute wollte mich mal melden, inzwischen bin ich gewachsen, momentan habe ich ca. 43 cm Schulterhöhe, also keine Angst ein Riese werde ich nicht. Bine sagt das ich zwar klein bin aber so frech. Klar ich lasse mit nicht die Wurst vom Brot nehmen, wäre ja noch mal schöner. Bine hat mir auch gesagt das meine Mama ende September kommt und mich mitnimmt. In Deutschland warten alle auf mich, aber ich weis das ich Bine und die Rasselbande bestimmt vermissen werde, aber wir sehen uns wieder - wenn ich darf. Zu Hause wartet Ronja auf mich und ich hoffe das sie nicht so eine Zicke ist und mit mir eine Freudschaft eingeht, bin ja auch ein hübscher und der Hof und der Garten sind groß genug für uns zwei und meine Mama hat ein großes Herz für uns. Ich freue mich schon wenn ich Mama wieder sehe. Wir werden dann uns wieder besser kennenlernen und sie wird mir alles beibringen was ein kleiner Hund alles wissen muss, in Deutschland wartet dann die Hundeschule auf mich - bin mal gespannt wie die Rocker dort sind.  Ich werde in Türkei auch mal meine Retter besuchen um ihnen zu zeigen wie groß ich geworden bin und das Mama ihr Wort gehalten hat und mich mitnimmt. Bin mal gespannt was sie sagen werden. Der kleine Mann den sie aufgepäppelt haben ist dann ein kleiner Racker, die werden Augen machen. Bis zum nächsten Mal euer Balu 

 

 

Balu hatte vor 1,5 Wochen plötzlich fellausfall an den Ohren.
Sonst war er oder ist er super fit . Wir habe gemeint es sieht aus wie Raeude und habe ihm erstmal schnell eine Strongholdampulle draufgetan. Nach einer Woche war es nicht viel besser und unser Doc meinte auch es ist Raeude und nun hat er Ivomek gespritzt bekommen.  Langsam kommt das Fell wieder.
Ansonsten ist er ein Langschlaefer, wenn ich morgens um 6 Uhr rauskomme dann schlaeft er noch.  Entweder wecke ich ihn dann in irgendeiner Schlafwanne neben ihrem Swimmingpool oder er liegt im Schuppen in der grossen Schlafwanne und pennt.  Vor 9 Uhr brauche ich ihm gar nicht kommen. wenn er dann wach ist, dann holt er die verpennten Std. tatkraeftig nach.
Er ist schon ein kleiner Lausbub, aber sowas von süss und lieb, er ist ein total toller kleiner Mausebaer.

  

Baby geht es viel besser, er kratzt sich nicht mehr und das Fell waechst auch schon wieder. Er hat sich das bei den neuen Babies geholt, die sind zwar im abgeschlossenen Gehege, aber immer wenn ich da Futter reingebracht habe ist der kleine Frechdachs durch die Rose ins gehege geklettert. Aber keine Panik alles im grünen Bereich.

Heute hat er im Babygehege in der Minibadewanne gespielt und alles Wasser rausgegraben, danach haben dann Babies und Frechdachs angefangen zu buddeln, kannst du dir vorstellen wie das aussah?

Der kleine frechdachs hat nur blödsin im Kopf. Es macht total spass ihn zu beobachten, man sieht an seinem Blick ganz genau wie die Gehirnzellen arbeiten und er überlegt was er wieder anstellen kann. der ist einfach nur süss!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

hallo mami,
hier meldet sich dein balu.
komm endlich und hol mich ab,es ist zu heiss hier.wir haben 45 grad im schatten und 86 % luftfeuchtigkeit.bine ,die kumpels und ich wollen alle sofort nach deutschland.
bine meinte wir kidnappen eine sun express maschine, alle 35 kumpels und alle katzen und sie kommen dann alle auf einmal nach deutschland.
keine schlechte idee,oder.
badespass ist auch zu warm,das wasser ist innerhalb kürzester zeit auch zu warm,deshalb buddeln wir uns jetzt erdlöcher.
wenn man tief genug buddelt,dann ist es etwas kühl. warte auf dich und hab dich lieb,dein balu

 

 

Hallo hier ist euer Balu

nur noch 2 Wochen schlafen dann ist meine Mami bei mir. Ich freue mich auf sie auch wenn es Abschied von meinen Kumpels heist. Aber Mami hat gesagt das ich in Deutschland viele neue Freunde finden werde, besonders freue ich mich auf Ronja und Pepper das sind die Fellnasen die Mama ab und zu hütet. Ronja ist ja bei mir im Haus - hoffentlich mag sie mich. Aber mich muss man mögen denn ich bin doch ein ganz lieber und liebe alle Hunde von Klein bis Groß. Mama hat mich auch schon in einer Hundeschule angemeldet damit ich das kleine Einmaleins der Grundkommandos lerne, freue mich schon auf das Spiel mit den neuen Kumpels wird bestimmt sehr aufregend, Mama wird dann noch viele Bilder von mir einstellen. Bis dahin verabschiedet sich euer Balu bis ich in Deutschland bin. Mama wird auch viele Bilder von Sabine und den Kumpels machen dann kann ich - wenn ich traurig bin - sie mir ansehen.

 

Hallo hier ist euer Balu (ab jetzt in Deutschland)

meine Mami kam am 27.9 um mich nach Deutschland zu holen aber erst hat sie mal 2 Wochen Urlaub mit mir gemacht damit ich mich an sie gewöhne, als ob ich das müsste ich habe sie nie vergessen. Der Abschied von Bine und den Kumpels viel mir doch schwer, Bine hat auch geweint aber sie weis das ich bei meiner Mami gut aufgehoben bin. Der Tag der Abreise war stressig ich durfte nichts mehr fressen (wo ich das doch soooo gerne mache) und dann am Flughafen in Antalya die doofen Leute von der Condor wollten mich nicht mitnehmen weil angeblich kein Platz mehr für mich war und schon 2 andere Hunde gebucht wären (kamen aber nicht alles Lüge ???) Erst nach dem meine Mami mit ihren Freund Yilmaz telefoniert hat und der uns den netten Herr von der Condor genannt hat ging es auf einmal doch. Aber wenn Bine nicht gewesen wär hätten sie mich doch noch vergessen denn bis 20 Minuten vor Abflug stand ich immer noch am Flughafen, erst nachdem Bine richtig Stunk gemacht hat haben sie mich doch noch verladen. Ich glaube Mami hätte nen Föhn bekommen wenn ich nicht in der Maschine gewesen wäre. Hier in Deutschland am Flughafen waren alle nett zu mir ich musste auch gar nicht lange warten, der Zoll hat das ganze ohne Amtvet. erledigt, meine Papiere waren ja auch in Ordnung. Mami hat viele Bilder in der Türkei von mir und den Kumpels gemacht, viele Bilder habt ihr schon im Forum gesehen die hat Katja eingestellt, Bilder von mir folgen sobald Mami weis wie das geht.

Heute habe ich auch Roja kennengelernt, die war ein bisschen eifersüchtig und wollte nicht mir mir spielen, na ja irgendwann werde ich sie überzeugen das ich ein richtiger Kumpel sein kann. Onkel Petér das Herrchen von Ronja hat mich mit auf einen großen Spaziergang genommen damit ich mich auch an ihn gewöhnen kann hat prima geklappt nur mit dem Hören das muss ich noch lernen, momentan ist alles so aufregend alle 5 Meter gibt es eine neue Zeitung zum Lesen und das braucht Zeit. Onkel Peter ist ganz nett ich habe die Futterschüssel von Ronja runtergeschmissen (hat sehr gut gerochen) und zerbrochen, er hat überhaupt nicht geschimpft nur sich Gedanken gemacht das ich nicht in die Scherben trete, finde ich toll. Jetzt muss ich schlafen bin total erschöpft. Bis bald euer Balu 

 

Heute bin ich schon drei Tage in Deutschland und habe schon viele neue Spielkameraden gefunden. Naika - eine Dalmatinerhündin - finde ich besonders klasse, mit ihr kann man so richtig raufen. Auch Peper mag ich auch wenn sein Frauchen etwas Angst hatte ich könnte ihn zum Frühstück vernaschen, er ist doch so goldig. Beim Spazierengehen benehme ich mich richtig toll, sagt Onkel Peter auch wenn ich noch nicht richtig höre aber wenn Ronja wegrennt ich immer hinter her ist doch klar muss doch auf sie aufpassen, auch wenn sie eine Zicke ist. Mami ist auch ganz lieb zu mir die ersten Tage durfte ich bei ihr im Bett schlafen, mitlerweile habe ich meinen Schlafplatz gefunden. Jetzt muss ich schlafen gehen.

 

ich bin ganz brav, war heute in der Hundeschule und bin gelobt worden. Mama hat ja auch die Woche mit mir trainiert ich kann jetzt auf Kommando Sitz und Platz machen. Wir lernen jetzt das Ablegen und dann ganz schnell zur Mama laufen, machmal klappt es ganz gut aber manchmal bin ich von anderen Hunden abgelenkt und dann kann Mama machen was sie will. Mama ruft auch nur einmal wenn ich dann nicht komme geht sie einfach weg das finde ich blöd und lauf schnell hinter ihr her. Nach der Schule war ich so fertig das ich 4 Stunden am Stück geschlafen habe. Momentan darf ich nicht so wild spielen das mein Bein immer noch weh tut. Immer an der kurzen Leine ist blöd aber Mama will nicht das ich so wild spiele. Jetzt muss ich Abendessen und dann gehen wir noch mal ne kurze Runde zum Pipi machen.

 

Hallo hier ist euer Balu. Mama ist seit Montag wieder auf der Arbeit und ich bin mit Papa und Ronja alleine. Das klappt ganz gut da Papa nicht so wild mit mir spielen kann muss ronja herhalten und der macht das auch richtig Spass. Mittags kommt dann Onkel Peter und geht mit uns beiden spazieren, danach bin ich dann mit Papa alleine bis Mama heimkommt das ist dann eine Freude. So langsam fange ich an und höre auf Onkel Peter und Mama vor allem wenn Mama mich Kekschen ruft dann weis ich das sie mit mir spielen will. Dies nutze ich dann auch richtig aus. Aber mit Ronja macht das Spielen einfach richtig Spass ich habe mich so richtig in Ronja verliebt und sie sich auch in mich. Einfach wunderbar ich habe nicht gewusst das das Leben so schön sein kann. Ich wünschte meine Kumpels in der Türkei könnten auch so ein zuhause finden. Ich habe ein großes Haus mit 2 wohnungen einen großen Hof und einen riesigen Garten zur Verfügung, manchmal bin ich unten in der Wohung bei Ronja und Peter und manchmal sind wir bei mir oben oder im Garten und wenn der zu klein wird ist hinter dem Garten die große Hundewiese und wenn das dann auch nicht ausreicht sind wir in 5 Minuten im Feld zum Spielen. Freut euch mit mir mir geht es super ich habe alles was ein Hund braucht und bin glücklich, aber ich vergesse nicht wo ich aufgewachsen bin und Mama Sabine mich gehütet hat wie ein Augapfel. Sei nicht traurig Mama Sabine wir sehen uns wieder.

 

Hier spricht Balu

wollte mich nur mal melden, ich habe eigendlich wenig Zeit um euch alles zu berichten was ich anstelle. In mir kommt immer mehr die Seite von meinem Papa oder meiner Mama durch, ich muss alles verbellen was ich nicht kenne und was uns zu nahe kommt. Vor allem muss ich nach Mäusen suchen das macht nämlich sehr viel Spass und dann kann Mama machen was sie will wenn ich auf der Spur von Mäusen bin schaltet mein Gehör ab. Aber zwischendurch muss ich doch mal schauen wo Mama und Ronja sind damit ich nicht alleine bleibe. Lustig ist das Ronja jetzt auch nach Mäusen buddelt das hat sie lange nicht gemacht. Am liebsten bin ich aber mit Ronja im Garten und spiele, wir haben ein offenes Haus d.h. wir können rein und raus wie wir wollen und selbst eine verschlossene Tür ist keine Schwierigkeit für mich. Ich kann nämlich Türen öffnen auch wenn Mama das nicht gerne sieht, sie wird jetzt alle Griffe hochkant montieren damit ich sie nicht mehr öffnen kann da ja auch das Hoftor ab und zu offensteht und ich dann auf die Straße laufen könnte. Mit den Hunden die wir beim Spazierengehen sehen verstehe ich mich recht gut da ich im Rudel groß geworden bin bereitet dies mir keine Schwierigkeiten, manche verbellen mich und dann lass ich sie links liegen wenn sie nicht mit mir spielen wollen sollen sie es bleiben lassen es gibt ja noch Ronja zum Spielen. Neulich hat Mama mich einfach in die Reithalle gesperrt erst wusste ich nicht was das soll aber dann kam Pepper das war toll aber er wollte nicht mit mir raufen sondern lieber Löcher buddeln, blödsinn wo spielen doch viel schöner ist. Auch Ike habe ich kennengelern, ich habe ihn nur genervt und das hat er mir auch gezeigt, naja ich weis ja wie ich damit umgehen muss. Eigendlich könnte ich mehr mit Mama in den Stall gehen aber die großen Pferde nerven mich etwas und ich bekomme Angst, deshalb macht Mama das jetzt sehr vorsichtig und zwingt mich nicht mitzugehen. Letzte Woche am Freitag war ich mit Mama zum Füttern im Stall natürlich an der langen Leine das hat ganz gut funktioniert. Ich konnte überall mit hin und wenn ich Angst bekam hat Mama mich ganz fest in den Arm genommen und mir gezeigt das ich keine Angst haben muss.

 

Juhu die Pferde machen keine Angst mehr, ich bleibe liegen wo Mama mich ablegt. Ronja dagegen hat immer noch etwas Schiss vor den Pferden und läuft immer weg wenn Mama mit einem Pferd kommt, Die Cindy - das Schimmelchen - mag ich ganz besonders die hab ich auch schon abgeschleckt und sie hat mir nichts gemacht, Artos hingegen legt die Ohren an dabei will ich doch sein Freund sein damit ich im nächsten Jahr mit ihm und Mama spazieren reiten kann, aber das kommt noch. In Ronja bin ich sehr verliebt ohne sie mag ich nur schlafen aber wenn sie da ist dann spielen wir immer..

 

Am Samstag habe ich mir eine Kralle rausgerissen das tat weh, beim Tierarzt war ich ganz lieb bis er mit der Spritze ankam, das will ich nicht die tun immer so weh die TA hat es dann aufgegeben und Mama Tabletten gegeben, die schluck ich ohne Probleme. Nur blöd die nächsten Tage ist langsames Spazierengehen an der kurzen Leine angesagt ober Onkel Peter nimmt mich am Montag wieder mit dann probiere ich es mal mit rumtoben, wird bestimmt lustig.

 

Letzte Woche als ich morgends aufwachte und meinen ersten Rundgang im Garten machen wollte war das Grün auf einmal weg und alles war weiss und vom Himmel fielen so komische Flocken, die waren katl und schmeckten nach nichts. Auch das weiße Tuch war komisch man konnte mit der Nase durchpflügen - brrrr - war kalt aber ich musste mal probieren ob das nach irgendwas schmeckt. Blödsinn schmeckte wie mein Wasser nur kälter aber man musste es nicht schlürfen sondern konnte es fressen. Mama hat mir erklärt das das weiße Schnee heist und man es nicht fressen kann wenn man es dennoch tut bekommt man Bauchschmerzen und Durchfall, na ja sie kann viel erzählen ich habs probiert aber Mama hat Recht behalten so richtigen Durchfall hab ich davon bekommen. Aber der Schnee hat auch sein Gutes Ronja und ich haben eine richtig schöne Schneeschlacht gemacht war das Toll. Ich bin sowieso am liebsten draußen und mag gar nicht so gerne in die Wohnung nur nachts zum Schlafen. Ansonsten fühl ich mich draußen richtig wohl egal wie kalt es ist. Papa hat mir einen richtigen Trohn gebaut aus Schnee auf dem liege ich am liebsten. Hier fresse ich meine Schweineohren oder meine Knochen - die mag ich nämlich sehr.

Euer Balu

05.12.2010

 

Hallo oder HO HO da war doch ein Mann mit rotem Mantel und roter Mütze, mensch hatte ich Angst. Er hatte eine Rute dabei - Gott sei Dank nicht für mich. Für mich gabs ein Festmenue Reis mit Karotten und Hühnerfleisch von Mama extra für mich gemacht, die Karotten fein pürriert und mit dem Reis und dem Hänchenfleisch gemischt, das war ganz toll. Etwas traurig bin ich schon denn meine Freundin Ronja ist im Urlaub - das ist blöd. Jetzt muss Mama herhalten und mit mir spielen aber sie schreit immer gleich Aua wenn ich sie mal knapse kommisch Ronja sagt nie etwas. Ich habe ein neues Spiel entdeckt, Kissen zerlegen nur in den Kissen ist etwas drin was in meiner Nase kitzelt und niesen muss, Mama hat mir erklärt das das Federn sind und man die nicht Fressen kann das war etwas zu spät ich hab sie nämlich mal probiert und die Folge war das ich mein Frühstück wieder rausgeholt habe so haben die Federn gekitzelt. Jetzt weis ich bescheid und lasse sie in Ruhe. Heute war ich wieder mit Mama auf der Koppel und damit ich nicht zu den Pferden laufen kann hat Mama die Schleppleine mitgenommen und mich damit angebunden ich habe natürlich die Gelegenheit genutzt und die Leine durchgebissen und damit Mama nichts merkt bin ich ganz brav sitzen geblieben erst als Mama die Leine aufnehmen wollte hat sie es gemerkt sie hat aber gar nicht geschimpft sondern die Leine einfach am Geschirr wieder verknotet denn ich hatte sie direkt am Haken durchgebissen also nichts mit verknoten jetzt brauch ich eine Neue. Das wars für heute bis bald euer Balu.

27.12.2010

Jetzt war ich einen Monat ganz still und habe versucht das zu machn was mama will  voll leinweilig gott sei dank geht pertér mittags mit mir und Ronja dann kann ich tun und lassen was ich wil naja so ab und zu schimpft er schon mal und nimmt mich an die Leine dann bin ich auch total lieb. Aber ich bin ein Rocke mindestens aus den 60er Jahrenm Haartole und abl Naja ih gelobe besserung obe ich nuss doch mama beschutzen oder nicht

 

24.02.2011

Am 10 Januar hatten ich nach den Papieren meinen ersten Geburtstag den haben wir aber nicht gefeiert, wir feiern den Tag an dem ich Mama gefunden habe, sie ist die beste Mama der Welt sie schimpft fast gar nicht mit mir sondern ignoriert mich einfach wenn ich nicht hören will und das finde ich noch doofer als wenn sie schimpfen würde also horche ich gut was Mama will und mach es dann auch sofort weil es dann ein Lob (Leckerchen) gibt das macht viel mehr Spass. In der Hundeschule haben wir jetzt den Basiskurs alle überstanden und Mama meint das war der Kindergarten und jetzt komme ich in die Schule. Ab jetzt ist es vorbei das mit dem Nichthören wollen. Jetzt muss ich lernen mit mehr Ernst aber auch mit Spass das hat mir Angelika versprochen weil ich doch so ein lieber bin und immer wieder alle an der Nase herumführe besonders Angelika hat es mir angetan sie denkt alle Hunde wollen spielen und gibt mir dazu einen Spielball was soll das Ding mit Angelika spielen macht doch viel mehr spass. Wenn sie sich rumdreht springe ich ihr auf den Rücken das mach spass. Mama ist der Meinung das Fehlverhalten ignoniert werden muss damit es nicht noch mal passier und wenn sie ganz gemein ist schickt sie mir Ronja nach und die Schimpft richtig sie wirft mich auch auf den Rücken von ihr lass ich es mir gefalle,

Bis Sonntag dann berichte ich euch von der Schule und dem Ergebnis.

 

12.04.2011

Nach langer Zeit muss ich mich mal wieder bei Euch melden. Inzwischen bin ich etwas über ein Jahr alt und hab noch viele Spässe im Kopf. Vor allem veräppele ich gerne meine Mama in der Hundeschule stelle ich mich ganz blöd an und will nicht machen was sie von mir will aber wenn wir dann rausgehen kann ich auf einmal alles was wir gelernt haben. In der Hundeschule sind so viele Spielkameraden da habe ich keine Zeit was zu lernen aber ich merke mir alles. Neulich haben wir einen neuen Spielkameraden dazubekommen ich weis nicht wie die Rasse richtig geschrieben wird aber es ist ein großer tollpatschiger Hund ich glaube man nennt sie Rigbags. Anfangs war er ganz versessen darauf mit mir zu spielen aber bei der zweiten Unterrichtsstunde haben wir beide etwas übertrieben und schon gab es eine Rauferei er hat mich auf den Boden geschmissen und mich am Bauch gebissen ich hab mich natürlich erschreckt und habe ganz fürchterlich geschriehen Mama wollte mir dann helfen aber vor lauter Angst und Panik habe ich Mama in die Hand gebissen nicht fest aber sie hat geblutet weil meine Zähne doch scharf sind. Dann haben die anderen Leute den doofen Hund von mir weggezogen und ich bin schreiend in die Spielröhre geflohen Mama hinterher aber ich war so verängstig das ich nach ihr geschnappt habe. Die Trainerin und Mama haben versucht mich aus der Röhre herauszubekommen weil sie gedacht haben das ich verletzt bin. War nichts zu machen Mama hat dann mit mir geredet und mich beruhigt so das ich dann doch herausgekommen bin. Mama hat mich dann gleich ins Auto gebracht weil ich mich da wohlfühle und es für mich ein Schutz ist. Dann haben alle geschaut ob ich verletzt bin und zum Glück war alles nicht schlimm nur ein paar blaue Flecken bestimmt. Mama hat sich dann mal Zeit genommen ihre Wunden zu versorgen, anschließend sind wir nur zur Sicherheit zum Tierarzt gefahren der dann auch Entwarnung gab. Mama hat es doch dann schlimmer erwischt als sie selber gedacht hat sie ist am Abend noch ins Krankenhaus gefahren und hat die Hand ruhig gestellt bekommen und 2 Tetanusspitzen verpasst bekommen. Am Freitag vor dem Zwischenfall war ich bei TA wegen der Impfung und einem Hormonchip. Morgends hat mir Mama etwas Futter gegeben danach war mir ganz komisch, richtig wackelig auf den Beinen aber ins Auto hab ich es noch geschafft. Beim TA wollte ich erst nicht mitgehen dann hab ich mich doch entschlossen ins Zimmer zu gehen es roch auch so verlockend. Irgendwie hab ich alles nicht so richtig mitbekommen nur den TA hab ich gesehen mit einer Spritze in der Hand und das hat mich wieder wach gemacht. Die Freundin vom TA hat mir dann doch lieber einen Maulkorb verpasst denn ich habe um mich gebissen, ich weis das ist nicht die feine Art aber ich habe immer Angst vor Spritzen schon bei Mama Sabine habe ich nicht ruhig gehalten dort mussten mich 3 Leute festhalten hier ist es nicht anders. Das nächste Mal hat der TA gesagt gibt er Mama die Spritze kann sein das ich dann nicht mehr so viel Angst habe aber jetzt habe ich er mal ein Jahr Ruhe. Mama hat versprochen das sie mich an die Spritzen gewöhnen will, wie sie das machen will weis ich nicht.  Mein Hormonchip sitzt auch Mama wollte mich noch nicht kastrieren lassen und das ist dann die Alternative. Seit 2 Tagen merkt man an mir eine Veränderung ich bin ruhiger geworden laufe nicht mehr jedem Hund hinterher und die Hündinnen sind auch nicht mehr gefährdet. Nur Papa bringe ich noch auf die Palme in dem ich immer abhaue und alleine spazieren gehe aber ich bleibe immer in der Nähe unseres Gartens nur wenn ich gerufen werde verstecke ich mich hinter einer Hecke und beobachte was nun geschieht, meistens muss Papa dann über mich Lachen denn ich kann ein richtiger Clown sein. Nur Mama schimpft dann immer mit mir weil sie Angst hat das ich auf die Straße laufe oder Leute erschrecke aber das macht doch so viel Spass nur warum schreien dann die Leute das verstehe ich nicht und ich will mich mit ihnen unterhalten (bellen) und dann werden sie noch ängstlicher nur manchen Kindern macht das Spass und sie spielen mit mir das ich natürlich mit ihnen Kegeln spiele ist manchmal blöd aber die sind auch so leicht. Ein kleiner Stups und schon fallen sie um, Mama hat gesagt das ich das nicht darf verstehe ich nicht macht doch Spass und ich tu ihnen ja auch nichts außer das ich sie abschlecke. Naja ich werds noch lernen bis demnächst

Euer Balu

 

Huhu hier ist wiedermal euer Balu,

Mama hat mich heute morgen zum Tierarzt gebracht. Das war ein Aufstand, ich mag keine TA und schon gar nicht wenn sie eine Spritze in der Hand haben. Also Beißschutz anziehen, dabei habe ich wieder mal Mama verletzt da ich mich weigere so ein Ding anzuziehen. Also hat Mama mich wieder ins Auto gesetzt, ich dachte es geht nach Hause und was macht Mama, überlistet mich und zieht mir den Beißschutz an und dem Ganzen setzte die TA die Krone auf, sie kam von hinten und dann weis ich nichts mehr. Erst im Auto bin ich wieder aufgewacht weil mir zu warm war. Etwas fehlte mir - die Knödel. Also jetzt bin ich auch ein Kastrat. Mal sehen wie es weiter geht.

 

21.12.2011

Huhu bald ist Weihnachten - mein 2. Weihnachten bei Mama. Heute hat Peter so einen komischen Baum ins Haus geholt und lauter rote Bälle drangehängt. Ich dachte es sind Bälle und habe in einen hineingebissen, doofer Ball ist natürlich sofort kaputt gegangen. Mama hat sofort meinen Mund untersucht, was denkt sie dann das ich den Ball fressen wollte aber ich glaube sie hat nachgeschaut das ich mich nicht verletzt habe. Anpinkeln darf ich den Baum auch nicht könnt ihr das verstehen. Mama ist etwas ratlos wegen mir denn im Dunkeln kann sie mich nicht mehr frei laufen lassen nachdem ich einen großen Wolfshund gebissen habe, so richtig fest nicht hab ihn unterm Auge erwische und bin dann ganz schnell in unseren Garten gelaufen weil Mama mich so schlimm angeschriehen hat, ich wollte sie doch nur verteidigen denn die Hunde waren wirklich gefährlich. Aber Mama hat mit denen ganz freundlich getan, ich bin hinterm Zaun bald verrückt geworden so Angst hatte ich um Mama. Aber die hab ich aufgeschrieben, die sollen sich hier nicht mehr sehen lassen. Riechen tu ich sie immer und sehen nur aus der Ferne. Aber jetzt hat Mama mir Leinenzwang auferlegt, find ich blöd. Für mein Empfinden hab ich richtig gehandelt denn ich muss doch meinen Menschen schützen oder nicht ? Das die dann doch so brav sind habe ich vorher ja nicht gewusst ich musste doch handeln ach Mensch ihr versteht das nicht, Angriff ist immer die beste Verteidigung. Aber ansonsten bin ich ganz lieb. Ich kann auch ohne Leine an der Straße gehen - was wir aber nicht machen. Im Feld suche ich immer meine Freunde zum rumtoben das finde ich ganz toll. Ich  hab da so ein paar Freunde die auch gerne spielen. Besonders fällt mir da ein kleiner Beagle ein. Der ist süüüüß. der Spielt ganz toll mit mir. Die anderen Hunde auch aber der Beagle ist mein liebster Spielkamerad. So das wars denn mal für heute , bin furchtbar müde und Mama hat mein Bett schon gemacht.  Ich liege in einem Menschenbett, viele werden das nicht gut finden aber ich brauche mama in meiner Nähe denn wenn ich schlecht träume suche ich immer Schutz bei ihr.

Bis bald schlaft alle gut.
 
28.09.2013

 

Jetzt bin ich 3 Jahre in Deutschland und viel ist in dieser Zeit geschehen - viel Schönes aber auch viel nicht so Schönes. Mein Herrchen ist letztes Jahr im Oktober verstorben  - er war schon lange krank und ich habe gemerkt das es ihm nicht gut geht und er auch nicht mehr leben wollte, Mama und ich haben ihn gehen lassen er ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Dann hat Mama beschlossen unser Haus zu verkaufen weil es für und zwei viel zu groß war. Es war eine aufregende Zeit auch für mich vor allem da Mama ja noch arbeiten musste, erst war sie noch krank und in dieser Zeit hat sie eine Pflegestelle für mich gesucht, zum Glück hat sie sich an Heidi erinnert bei der mein Kumpel Yaro ein zu Hause gefunden hatte, mitlerweile war da auch noch Mila und im Januar kam auch noch Diego und so war es ein Wiedersehen mit den Kumpel aus der Türkei. Mama hat mich Sonntagsabends hingebracht und mich am Donnerstag wieder abgeholt, so konnte sie beruhigt arbeiten gehen damit sie Futter für mich kaufen konnte denn ich habe immer großen Hunger. Bei Heide war es immer sehr schön aber ich habe meine Mama vermisst. Ach was war das ein Wiedersehen wenn sie kam ich habe immer die Tage gezählt und genau gewusst wann es soweit ist. Mitlerweile ist das Haus verkauft und wir sind in eine 3 Zimmer Wohnung mit Dachterasse umgezogen, die Wohnung liegt 2 Minuten vom Feld weg da sind wir immer schnell im Grünen, aber es war aufregend all die neuen Gerüche und die neuen Kumpels. Aber jetzt hat sich alles zum Guten gewendet denn Mama ist jetzt immer daheim und wir unternehmen viel. Manchmal ist Mama noch traurig weil sie so viel alleine ist aber dann drück ich mich ganz fest an sie und dann muss sie wieder lachen.

Ich habe mich zu einem richtigem Schutzhund entwickelt - obwohl Mama das gar nicht gerne hört - ich verbelle und verbeiße jeden der uns zu nahe kommt - auch meine Bine aus der Türkei. Ich lass mich nicht gerne anfassen und will selber entscheiden vom wem ich gestreichelt werden will, viele können das nicht verstehen und schimpfen ich wäre ein schlimmer Hund und sie haben Angst vor mir (ich lach mich dabei ins Fäustchen) wenn die wüssten das ich genausoviel Angst habe.  Mama erklärt mir dann ganz lieb das ich das nicht darf und sie schon auf mich aufpasst das mir keiner was tut - dann beruhige ich mich auch ganz schnell und wenn der Besuch dann auch noch ein Leckerchen für mich hat kann ich ja mal hingehen und mich auch mal streicheln lassen. Manche Menschen die Mama besuchen mag ich ja recht gerne - dazu gehört Anne, Moni, Vivi, Peter und natürlich Heidi und Jürgen (obwohl Jürgen war noch nicht in unserer neuen Wohnung). Manche beachte ich einfach nicht dann ist das auch gut.

Ihr seht es geht mir gut, nur in letzter Zeit mache ich Mama wieder Kummer denn ich habe wieder das Jagdfieber, wie soll ich Mama auch erklären das die Gerüche aus dem Gebüsch so gut sind und ich schauen muss woher sie kommen, blöd ist nur das Mama sich Sorgen macht und so lange warten muss bis ich wieder aus dem Gebüsch auftauche. Mama hat gesagt das wir wieder in die Hundeschule müssen da sie nicht mehr weiterweis und solange ich nicht richtig auf sie höre muss ich an der Leine bleiben - das ist doof nur wenn kein Wald in der Nähe ist darf ich ohne Leine laufen, dann jag ich halt Vögel aber das macht keine Spass.

Für heute mache ich jetzt mal Schluß und verspreche das ich mich bald wieder melde

 

30.10.2013

Muss euch was tolles erzählen, Mama hat über einen befreundeden Tierschutz in der Türkei ein Mädel für mich ausgesucht, sie heißt Seker was Zucker heißen soll na mal sehen ob hier Name Programm ist. Mama meint sie sieht Diego ähnlich nur hoffentlich ist sie nicht so ängstlich wie der Scheißer Diego. Am Sonntag fahren wir zum Flughafen Frankfurt um sie abzuholen wir nehmen Mamas Freundin Anne mit damit Mama nicht gleichzeitig auf 2 Hunde aufpassen muss da Seker warhrscheinlich noch sehr ängstlich sein wird aber da ich dabei bin muss sie das nicht. Wir werden dann - wenn das Wetter mitspielt - einen langen Spaziergang machen damit Seker ihre Beine bewegen kann und gleich mal die Gerüche hier in Deutschland kennenlernt. Mama nimmt zur Sicherheit das Geschirr mit denn nur Halsband ist blöd da kann sie raus und das wollen wir doch nicht. Ich werde ganz lieb zu ihr sein und wenn wir dann bei uns sind werd ich ihr erst mal zeigen wo sie schlafen und fressen kann. Na wir werden sehen wie es läuft berichte euch dann weiter wie es mit Seker geht. Bis bald euer Balou

 

17.11.2013

 

Seker ist jetzt 2 Wochen da und ich muss sagen - außer das sie noch sehr ängstlich ist - gefällt sie mir gut. Ich habe sie sogar in mein Hundekörbchen gelassen damit sie immer in meiner Nähe ist. Ich habe mir erlaubt Mamas Sofa zu meinem Schlafplatz zu machen und was soll ich euch sagen, Mama hat nicht geschimpft im Gegenteil sie hat mich gelobt das ich ihr mein Bett überlassen habe und Mama hat versprochen noch so ein Bett zu kaufen. Seker kann einem Leid tun sie ist im Tierheim in der Türkei ganz ganz böse am Schenkel gebissen worden, das waren Kanibalen. Die Wunde heilt jetzt und Mamas TA hat sie gelasert damit es schnellerr geht und sie diese blöde Tröde - nennt sich Halskrause - nicht mehr tragen muss. Tagsüber wenn Mama sie unter Aufsicht hat braucht sie sie nicht nur Nachts damit sie nicht an der Wunde leckt und das was schon geheilt ist wieder aufleckt. Ihre Ohren machen Mama noch Gedanken da das eine Ohr noch entzündet ist und Mama muss jede Tag mit Spüllösung spülen damit der Dreck raus geht der ist nämlich total eingetrocknet und es waren auch Milben drinnen, die TA hat ihr was in die Haut eingerieben das hat geholfen aber immer noch schüttelt sie ihren Kopf und manchmal hält sie ihn auch schräg. Wenn Mama versucht den Dreck rauszuholen ist ihr das sichtlich unangenehm denn sie Fiept etwas und versucht sich zu entziehen aber Mama redet dann ganz lieb mit ihr und dann lässt sie es sich gefallen, ist nämlich blöd wenn man mit einer Hand den Kopf in Position halten soll und mit der anderen Hand versucht den Dreck rauszuholen dabei kann man ihr wehtun und das will Mama doch bestimmt nicht. Beim Spazierengehen versuche ich immer mal wieder sie zum Spielen zu animieren sie will ja auch aber Mama sagt das wir das noch langsam angehen lassen wegen ihrer noch nicht verheilten Wunde,als wenn ich da nicht aufpassen würde, aber Mama hat Recht denn ich flitze auch schon mal durchs Wasser und wenn das an die Wunde kommt wäre nicht so gut. Noch was muss ich euch sagen sie schnarcht ihr lest richtig Seker schnarcht, ich dachte immer nur Männer schnarchen - lach. Das ist dann immer eine unruhige Nacht. Momentan sitze ich bei Mama auf dem Sofa und diktiere ihr was sie schreiben soll, ich hoffe sie macht das richtig denn ich kann noch nicht lesen. Blöde Sache das mit dem Lesen ich will es gar nicht lernen und das mit der Hundeschule muss Mama sich auch noch überlegen denn ich habe mich total verweigert noch nicht mal ein Leckerchen wollte ich haben. War ja auch alles fremd und Mama weis doch genau das alles Neue mich erstmal verunsichert, ach und nochwas lege ich so langsam ab - nun ja ich bin ja jetzt erwachsen - ich verbelle zwar immer noch alle die Mama besuchen aber dann beruhige ich mich denn sie bringen doch immer Leckerchen mit als Friedensangebot, soll glaube ich eine weiße Flagge sein. Ich lach mich weg, manche sind ganz ängstlich manche sind ganz forsch und denen zeige ich erst mal die kalte Schulter.

So jetzt erst mal Schluss denn jetzt um halbacht geht Mama noch mal zu einer Pieselrunde mit uns, bis bald

Euer Balou

 

31.1.2015

 

Seker ist jetzt seit über einem Jahr bei uns und hat sich gut eingelebt - nur so manchmal schiebt sie noch Panik,aber das wird auch immer weniger. Seit über einem Monat läuft sie ohne Leine und das geht gut, sie bleibt zwar meistens hinter uns (muss ja aufpassen das von uns keiner verloren geht) aber wenn wir dann doch zu weit weg sind dann kommt sie angerannt, sieht putzig aus mit ihrem Wintermantel, den braucht sie denn 1. hat sie kein Unterfell und 2. hat sie Rheuma. Sie war auch mit Mama schon in der Hundeschule obwohl Mama ihr das kleine Einmaleins schon so beigebracht hat aber sie muss lernen das fremde Hunde nicht immer böse sind und man viel Spass mit ihnen haben kann, aber das wird noch ein langer Weg. Hier sind so einige Hunde die sie mag da geht sie auch hin aber sobald die anfangen und wollen mit ihr spielen zeigt sie die Zähne so verunsichert ist sie noch. Bei uns gegenüber sind zwei Hündinnen die mögen sie überhaupt nicht, die große Schwarze hat sie jetzt schon drei Mal angegriffen, Seker hat sich gewehrt und Mama hat die Hündin mit einem Tritt vertrieben. Das Frauchen von den zwei Hündinnen hat ihre Hunde nicht unter Kontrolle denn wenn wir alle bei Angelika in der Hundeschule sind passert überhaupt nichts da wissen alle Angelika ist der Big Boss und alle benehmen sich - sogar ich. Aber Seker wird das alles noch lernen, Mama ist nur froh das sie jetzt ohne Leine laufen kann und auch hört (naja meistens) wenn sie gerufen wird, Mama sagt das sie eigendlich Träumeline heisen müsste denn oft steht sie da und träumt mit offenen Augen. Aber sie ist eine richtige Schmuserin geworden, sie liebt es wenn Mama sich zu ihr setzt und sie ausgiebig massiert sobald Mama aufhört kommt die Pfote damit Mama weitermacht.

Anmerkung von Mama: Seker hat bei uns daheim die Hosen an Balou geht nicht an ihr vorbei wenn der Platz eng ist, der hat Schiss vor Seker.

So jetzt erst Mal Schluss für heute muss noch etwas ruhen bis wir zur letzten Runde gehen.

 

11.01.2016

 

Ein Jahr ist jetzt wieder rum - ich werde jetzt bald 6 Jahre alt und so langsam kann man sich auf mich verlassen - lach.

Seker hat sich jetzt ganz super eingelebt und ist eine richtige Schmusekatze geworden. Manchmal bin ich eifersüchtig weil sie Mama nicht von den Füßen geht und so richtig nach Streicheleinheiten bettelt, zum Glück getraut sie sich nicht aufs Sofa und auch nicht aufs Bett, da hab ich dann Mama ganz für mich. Ich mag es nicht wenn sie mir so dicht aufs Fell rückt, das kann ich überhaupt nicht leiden und auch Mama darf mich nur betüteln wenn ich das möchte und auch nicht so lange, nur das Auskämmen mit der Massagebürste das darf sie lange machen da leg ich mich so richtig in die Bürste rein. Letzte Woche hat Onkel Peter mich mal mitgenommen weil Mama krank war und ich nicht richtig ausgelastet war, naja daheim tut Mama schon viel damit mein Köpfchen was zu tun hat aber ich will auch mal richtig rennen und das kann ich nur wenn Mama das Fahrrad nimmt und nur mit mir unterwegs ist. Mit Onkel Peter war es super, Ronja und Amun waren auch dabei und wir haben die Wiesen nach Mäusen abgesucht, gut sahen wir aus danach. Mama hat überhaupt nicht geschimpft als ich so dreckig war. Sie hat mich ganz lieb mit dem Handtuch abgetrocknet (das Handtuch war dann nicht mehr blau sondern schwarz) und mich dann auf meinen Platz geschickt damit der Rest Dreck auch noch trocken wird. Da hab ich dann erst mal 4 Stunden am Stück geschlafen, sogar das Abendessen hab ich verpasst. Mama hat es für mich aufgehoben bis ich wach wurde. Seker ist in der Beziehung super so verfressen wie sie ist mein Napf ist Tabu für sie und nur wenn ich fertig bin und ihr noch was drinnen lasse geht sie hin. Auch unterwegs wenn Mama Leckerchen wirft gibt es keinen Streit bei uns, wer es zuerst findet frisst es da gibt es kein Gezanke. Mama lobt uns dafür auch immer das wir uns doch eigendlich gut verstehen auch wenn ich es nicht mag wenn Seker meint sie müsste mich abknutschen. So manchmal wenn es keiner sieht schnüffel ich sie doch ab aber wenn Mama dazukommt hör ich sofort auf sie soll doch nicht denken das ich ein Softi bin. Seker benimmt sich anderen Hunden gegebüber jetzt auch super, vorher hat sie alle weggebissen das macht sie jetzt nicht mehr, sie lässt es zu das sie an ihr riechen nur wenn sie zu aufdringlich werden dann hebt sie mal die Lefzen und knurrt. Ach wenn die Schnecke doch nicht so viel Angst hätte wenn ich mit den anderen Hunden spiele und renne, sie steht dann immer ganz verängstigt bei Mama, einmal ist sie mitgerannt und ich hab mich so dolle gefreut das ich sie aufgefordert habe mit uns zu rennen, da hat die Schnecke wieder Angst bekommen und ist zu Mama gerannt. Naja dann bin ich wieder mit den anderen Hunden zum Spielen. So für heute ist mal wieder Schluß. Bis bald euer Balou

 

 

 

 

Tipp

Diese Webseite ohne Werbung:

Upgrade zu JimdoPro

Besucht die Seite der Tierhilfe Antalya und ihr werdet mehr über den Tierschutz und die Tierhilfe in Türkei erfahren

 

www.tierhilfe-antalya.de